Die Zuchtstätte vom Hexenberg was war das eigentlich?

Vor fast 25 Jahren bin ich wie die meisten auf dem Wunsch nach einem Eurasier über den Hexenberg gestolpert.

Damals noch in der Urbesetzung mit der Stammhündin Geischa und Ihrer Tochter Alischa und Amurette mit ihrer Tochter

Djana.

Seit dem bin ich bekennender "Hexenberger" und war der Faszination dieser Zuchtstätte und Ihrer Menschen erlegen.

Sämtliche Würfe konnte ich seit dieser Tage bewundern.

Ungezählte Ausstellungen haben wir zusammen besucht.

Stolze Eurasierbesitzer kennengelernt die voller Stolz vom Ihrem Hexenberger berichtet haben.

Jetzt möchte ich euch noch ein paar Bilder aus der bewegten geschichte des Hexenbergs zeigen die alle aus meinem Persönlichen Archiv Stammen.

 


Datenschutzerklärung